Schmuck: Zeichen am Körper

Schmiedekunst im Dialog mit Naturmaterialien und Fundstücken

Sa 16. Februar 2019, 9 Uhr - So 17. Februar 2019, 17 Uhr

Sich schmücken bildet seit jeher einen wichtigen kunst- und kulturgeschichtlichen Aspekt in der Menschheitsentwicklung. Schmuck hat somit eine grundlegend identitätsstiftende Funktion, die weitab von Wertvorstellungen und Status angesiedelt ist.
Mit Hilfe einfacher Goldschmiedetechniken verarbeiten wir vorwiegend Kupfer und dessen Legierungen. Spielerisch und dank unserer Phantasie fließen Materialien aus der Natur wie Holz, Vogelfedern, Muscheln und Fundstücke aller Art in die tragbaren Objekte ein.

Hinweis

+Materialkosten ca. € 35,-

  • Durch die Kooperation mit freigeist arbogast können wir den Kurs für Schüler/innen und Student/innen von 16 bis 26 Jahren zum halben Preis anbieten. Bitte bei der Anmeldung bekannt geben.

Gort Elisabeth »

Elisabeth Gort, Wien/Taiwan, Goldschmiedin, Künstlerin

www.gruppe77.at