Sag es laut!

Konflikt und Demokratie - theatrale Wege zur Selbstermächtigung

Fr 4. Oktober 2019, 18 Uhr - So 6. Oktober 2019, 13 Uhr

Im klassischen Regietheater sind die Rollen klar verteilt. Die SchauspielerInnen spielen und das Publikum schaut zu.
Nicht aber im Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal! Hier werden die Zuschauenden aufgefordert ihre Meinung zu äußern und ihren konkreten Lösungsvorschlag auf der Bühne selbst zu spielen. Demokratie soll aktiv gelebt und erprobt werden. Aber wie kann das funktionieren?
Im Workshop setzen wir uns damit auseinander, beschäftigen uns mit der praktischen Anwendung dieser Methode und spielen selbst Theater.

Was nehmen die Teilnehmenden mit?

  • die Fähigkeit Konflikte darzustellen und kreative Lösungsansätze zu entwickeln
  • die Fähigkeit sich als aktiver Gestalter in demokratischen Prozessen wahrzunehmen
  • Spiel- und Entdeckungsfreude
  • eine Erweiterung ihrer Organisationsfähigkeit und ihres Handlungsrepertoires

Hinweis

Kursbeitrag für junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren € 75,-

Spindler Peter »

Theatermacher, Clownlehrer, Pädagoge, Cliniclown, kreativer Konzeptionist und Universitätslektor, seit 15 Jahren CliniClown im AKH Wien und im St. Anna Kinderspital, künstlerischer Leiter vom Labor für kreatives Theater.
Schauspiel- und Regieausbildung an der LISPA - London International School of Performing Arts in London, Int. Clownschool of Eric de Bont´s ....; Dozent an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien im zentralen Kunstfach Schauspiel (ZKF), an der Universität Wien sowie Gastlehrer an der LISPA-London International School of Performing Arts und an der Anton Bruckner Universität Linz.
Er lebt mit seiner Lebensgefährtin und seinen zwei Kindern in Wien.

www.peterspindler.com