Body & Soul

Ich bin ich und das ist gut so

So 31. Mai 2020, 9 Uhr - Mo 1. Juni 2020, 15 Uhr

Körperkult und Schönheitstrends beeinflussen das Leben junger Frauen mehr oder weniger stark. Nur wenige Mädchen entziehen sich dem Druck, gesellschaftlichen Normen zu entsprechen und „schön sein zu müssen“. Doch „schön"- was oder wer ist das eigentlich? Wer bestimmt das?
An diesem Wochenende gehen wir den in den Medien transportierten Schönheits- und Körperbildern auf den Grund und decken auf, was der Realität entspricht und was nicht. Und wie sich diese Bilder auf unsere Vorstellung von Schönheit auswirken.

Neben einer erlebnisorientierten und abwechslungsreichen Auseinandersetzung mit Körper- und Rollenbildern wollen wir auch unmittelbar unsere eigene Kraft und Stärke spüren und kennenlernen. Schließlich wohnt in jedem Mädchen auch eine junge Kriegerin, die erweckt und erlebt werden will. Die teilnehmenden Mädchen stärken ihr Selbstbewusstsein und lernen zu bestimmen, wer und wie sie sein möchten. Wir arbeiten dazu mit dem Schwert, machen Hara- bzw. Qi-Übungen, sitzen gemeinsam am Lagerfeuer, erzählen Geschichten und unterstützen uns, wild, „schön“ und verrückt zu sein. Für mutige, selbstbewusste Mädchen und solche, die sich auf den Weg dorthin machen.

Kosten Kursbeitrag € 80,- zzgl. Vollpension € 70,-

Zielgruppe

Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren, GIRLS ONLY!

Ebster Marion »

Marion Ebster, Batschuns, Sozial- und Kulturanthropologin, Natur- und Wildnistrainerin, initiatische Schwertarbeit

Grabherr Ariane »

Montessori- und Sexualpädagogin, Feministische Mädchenarbeit in den Bereichen Sexualpädagogik, Gewaltprävention, strukturelle Gewalt, Medienkompetenz, Handwerk und Technik